REDAXO CMS Ihre Agen­tur für REDAXO Web­si­tes

Sie suchen ein modular aufgebautes, flexibles CMS in das man sich durch seine einfache Bedienbarkeit schnell eingearbeitet hat? In dem Fall ist REDAXO eine gute Wahl.

Seit 2007 setzen wir in unserer Agentur bei TEIL.CH REDAXO als Content Management System für Webprojekte ein. Das CMS ist für kleinere Webauftritte ebenso geeignet wie für grosse und komplexe Internetportale. Mit REDAXO konnten wir bisher jede Herausforderung lösen. Ob responsive Unternehmenswebsites, Prämienrechner, kleine Webshops, Kampagnen-Landingpages, Online-Quizzes usw. Selbstverständlich haben wir auch andere Open Source CMS-Systeme wie TYPO3, WordPress oder Contao getestet, sind aber immer wieder auf REDAXO zurückgekehrt, das CMS unserer Wahl.

Die wichtigsten Funktionen von REDAXO CMS

Das CMS ist für den Redakteur übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. In der Regel reicht schon eine kurze Redakteursschulung aus, um das CMS und seine Funktionen zu erklären. Eine individuelle Rechteverwaltung der Benutzer sorgt dabei für Klarheit. Durch seinen modulareren Aufbau bietet REDAXO eine hohe Flexibilität und viele Erweiterungsmöglichkeiten. Mit REDAXO ist auch die Verwaltung mehrsprachiger Websites ein Leichtes. Zudem fallen mit REDAXO geringe Unterhaltskosten an und das CMS ist ein Open-Source-System und somit kostenlos und kommerziell frei verwendbar.

Nach dem Login landet man auf der Strukturverwaltung des CMS. Diese ist auch gleichzeitig die Startseite des Administrationsbereichs. Hier kann man Kategorien anlegen und bearbeiten. Kategorien sind Ordner in die man z.B. weitere Kategorien und Artikel speichern kann. Kategorien können auch als Menupunkte in der Navigation ausgegeben werden. Dies wird meist über den Status online/offline festgelegt. Über die Spalte «Priorität» lässt sich die Reihenfolge der Kategorien einfach verändern.

Die Pflege der Inhalte in den einzelnen Artikeln erfolgt über die Module. Module kann man sich als Mini-Templates für bestimmte Inhalts-Elemente vorstellen. Also z.B. werden Module für Text/Bild Kombinationen, Bilder-Slider, Bilder-Galerien usw. eingesetzt. Module können auf der ganzen Website flexibel eingesetzt werden und bilden durch aneinanderreihen den Inhalt der einzelnen Webseiten. Je nach Layout einer Webseite werden bestimmte Module eingesetzt und individuell entwickelt.

Der Medienpool ist die Dateiverwaltung des CMS. Hier können Medien wie Bilder, PDF-Dateien oder Videos hinzugefügt, ausgewechselt, verschoben und Medienkategorien verwaltet werden. Letztere kann man sich als Ordner vorstellen, in die man die Medien übersichtlich ablegt. Alle über den Medienpool hochgeladenen Dateien werden auf dem FTP-Server in einem Ordner abgelegt.

Das Template bildet das Grundgerüst der Website. Das Template besteht in der Regel aus dem Header mit Logo, Navigation und dem Footer der Website. Metatags, Verknüpfungen zu CSS- und Javascript-Dateien, sowie Google Tracking-Codes usw. werden ebenfalls in das Template implementiert. In REDAXO ist es möglich verschiedene Templates einzusetzen, wobei wir es vorziehen, das Layout durch die Module zu definieren und nur ein Template verwenden.

In REDAXO können Benutzern unterschiedliche Rollen zugewiesen werden. Dadurch können entsprechende Bereiche und Module für bestimmte Redakteure freigeschaltet werden.

Unsere Vorgehensweise bei der Umsetzung mit REDAXO CMS

Unsere Vorgehensweise bei der Umsetzung mit REDAXO CMS

Nachfolgend beschreiben wir, wie eine Backend-Entwicklung mit REDAXO in unserer Webagentur bei TEIL.CH abläuft. Selbstverständlich gehört auch ein Konzept, das Screendesign und die Frontend-Entwicklung zu einer Website dazu. Wir beschränken uns hier aber nur auf das Backend.

Sobald das Konzept steht und das Screendesign abgenommen ist, legen wir eine Datenbank an und installieren das CMS auf dem Webserver. Danach nehmen wir benötigte Funktionserweiterungen (Addons) in Betrieb genommen und installieren unsere Basismodule. Falls die Website mehrsprachig geführt wird, ist dies mit REDAXO ebenfalls kein Problem und kann ohne grossen Mehraufwand eingerichtet werden. Schlussendlich definieren wir noch die individuellen Benutzerrollen und erfassen die Redakteure im System.

Für die Trennung von Content und Layout entwickeln wir zuerst ein individuelles Template. Danach erstellen wir die frei definierbaren Inhaltsmodule. Module kann man sich als Mini-Templates vorstellen, welche für die Eingabe von verschiedenen Inhalten benötigt werden. Diese können z.B. Headlines, Text/Bild-Kombinationen, Bildergalerien, Content-Slider usw. sein. Aus Sicht der Entwicklung bietet uns REDAXO die komplette Kontrolle über die HTML- und JS-Ausgabe. Dadurch sind auch barrierefreie Umsetzungen problemlos realisierbar.

Sobald die Module vorhanden sind, ist es möglich die Website mit Content zu befüllen. Dazu bieten wir Redakteurs-Schulungen an. Wichtig ist dabei, dass der Benutzer die eingesetzten Module versteht und diese auch richtig einsetzen kann. Aus unserer Erfahrung ist eine Einarbeitung in REDAXO schnell und einfach gemacht.

Sobald die Module und Addons entwickelt und installiert sind, wird die Struktur der Website mittels Kategorien und Artikel aufgegleist. Kategorien bilden die Struktur für das Front- und Backend. Artikel dienen zur Veröffentlichung der Inhalte. Bilder, Texte und Videos können nun in die Module eingepflegt werde bis die Site fertig abgefüllt ist.

Sobald das Konzept steht und das Screendesign abgenommen ist, legen wir eine Datenbank an und installieren das CMS auf dem Webserver. Danach nehmen wir benötigte Funktionserweiterungen (Addons) in Betrieb genommen und installieren unsere Basismodule. Falls die Website mehrsprachig geführt wird, ist dies mit REDAXO ebenfalls kein Problem und kann ohne grossen Mehraufwand eingerichtet werden. Schlussendlich definieren wir noch die individuellen Benutzerrollen und erfassen die Redakteure im System.

Für die Trennung von Content und Layout entwickeln wir zuerst ein individuelles Template. Danach erstellen wir die frei definierbaren Inhaltsmodule. Module kann man sich als Mini-Templates vorstellen, welche für die Eingabe von verschiedenen Inhalten benötigt werden. Diese können z.B. Headlines, Text/Bild-Kombinationen, Bildergalerien, Content-Slider usw. sein. Aus Sicht der Entwicklung bietet uns REDAXO die komplette Kontrolle über die HTML- und JS-Ausgabe. Dadurch sind auch barrierefreie Umsetzungen problemlos realisierbar.

Sobald die Module vorhanden sind, ist es möglich die Website mit Content zu befüllen. Dazu bieten wir Redakteurs-Schulungen an. Wichtig ist dabei, dass der Benutzer die eingesetzten Module versteht und diese auch richtig einsetzen kann. Aus unserer Erfahrung ist eine Einarbeitung in REDAXO schnell und einfach gemacht.

Sobald die Module und Addons entwickelt und installiert sind, wird die Struktur der Website mittels Kategorien und Artikel aufgegleist. Kategorien bilden die Struktur für das Front- und Backend. Artikel dienen zur Veröffentlichung der Inhalte. Bilder, Texte und Videos können nun in die Module eingepflegt werde bis die Site fertig abgefüllt ist.

Sie suchen eine Agentur die Ihre neue Website mit REDAXO entwickelt?

Gerne stehen wir Ihnen als Agentur mit langjährigen Erfahrung beim Webdesign und bei der Entwicklung von Websites mit dem CMS REDAXO zur Seite. Kontaktieren Sie uns einfach für einen unverbindlichen Beratungstermin.

Ihr Ansprechpartner

Alain Zeiter, Geschäftsführer / Partner

Projektanfrage