REDAXO CMS Ihre Agen­tur für mass­ge­schnei­der­te RE­DA­XO Web­si­tes

Sie suchen ein modular aufgebautes, flexibles CMS in das man sich durch seine einfache Bedienbarkeit schnell eingearbeitet hat? In dem Fall ist REDAXO eine gute Wahl.

Seit 2007 setzen wir als eine der führenden REDAXO-Agenturen in der Schweiz REDAXO als Content Management System für Webprojekte ein. Das CMS ist für kleinere Websites ebenso geeignet wie für grosse und komplexe Internetportale. Mit REDAXO konnten wir bisher jede Herausforderung lösen. Ob responsive Unternehmenswebseiten, Prämienrechner, kleine Webshops, Kampagnen-Landingpages, Online-Quizzes usw. Selbstverständlich haben wir auch andere Open Source CMS-Systeme wie TYPO3, WordPress oder Contao getestet, sind aber immer wieder auf REDAXO zurückgekehrt, das CMS unserer Wahl.

Einige unserer REDAXO-Websites

Website des Verein Stadtzürcher Seeüberquerung
Website der Bach Immobilien Gstaad AG
Website von Hello Career
Website der Ganz Baukeramik AG
Website der Fundus Treuhand AG
Website für historische Waffen und Rüstungen der Cabinet d'Armes GmbH
Website von Nephro am See
Website von THE GYM
Firmenwebsite der Jak. Scheifele AG
Website des Verein mediX schweiz
Website von Ziemer Ophthalmic Systems
Website der Schweizer Hagel Versicherung

Die wichtigsten Funktionen von REDAXO CMS

Das CMS ist für den Redakteur übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. In der Regel reicht schon eine kurze Redakteursschulung aus, um das CMS und seine Funktionen zu erklären. Eine individuelle Rechteverwaltung der Benutzer sorgt dabei für Klarheit. Durch seinen modulareren Aufbau bietet REDAXO eine hohe Flexibilität und viele Erweiterungsmöglichkeiten. Mit REDAXO ist auch die Verwaltung mehrsprachiger Websites ein Leichtes und das CMS bietet zahlreiche Features, um eine gute Auffindbarkeit in den Suchmaschinen zu gewährleisten. Zudem fallen mit REDAXO geringe Unterhaltskosten an und das CMS ist ein Open-Source-System und somit kostenlos und kommerziell frei verwendbar.

Nach dem Login landet man auf der Strukturverwaltung des CMS. Diese ist auch gleichzeitig die Startseite des Administrationsbereichs. Hier kann man Kategorien anlegen und bearbeiten. Kategorien sind Ordner in die man z.B. weitere Kategorien und Artikel speichern kann. Kategorien können auch als Menupunkte in der Navigation ausgegeben werden. Dies wird meist über den Status online/offline festgelegt. Über die Spalte «Priorität» lässt sich die Reihenfolge der Kategorien einfach verändern.

Die Pflege der Inhalte in den einzelnen Artikeln erfolgt über die Module. Module kann man sich als Mini-Templates für bestimmte Inhalts-Elemente vorstellen. Also z.B. werden Module für Text/Bild Kombinationen, Bilder-Slider, Bilder-Galerien usw. eingesetzt. Module können auf der ganzen Website flexibel eingesetzt werden und bilden durch aneinanderreihen den Inhalt der einzelnen Webseiten. Je nach Layout einer Webseite werden bestimmte Module eingesetzt und individuell entwickelt.

Der Medienpool ist die Dateiverwaltung des CMS. Hier können Medien wie Bilder, PDF-Dateien oder Videos hinzugefügt, ausgewechselt, verschoben und Medienkategorien verwaltet werden. Letztere kann man sich als Ordner vorstellen, in die man die Medien übersichtlich ablegt. Alle über den Medienpool hochgeladenen Dateien werden auf dem FTP-Server in einem Ordner abgelegt.

Das Template bildet das Grundgerüst der Website. Das Template besteht in der Regel aus dem Header mit Logo, Navigation und dem Footer der Website. Metatags, Verknüpfungen zu CSS- und Javascript-Dateien, sowie Google Tracking-Codes usw. werden ebenfalls in das Template implementiert. In REDAXO ist es möglich verschiedene Templates einzusetzen, wobei wir es vorziehen, das Layout durch die Module zu definieren und nur ein Template verwenden.

In REDAXO können Benutzern unterschiedliche Rollen zugewiesen werden. Dadurch können entsprechende Bereiche und Module für bestimmte Redakteure freigeschaltet werden.

Unsere Vorgehensweise bei der Umsetzung mit REDAXO CMS

Unsere Vorgehensweise bei der Umsetzung mit REDAXO CMS

Nachfolgend beschreiben wir, wie eine Backend-Entwicklung mit REDAXO in unserer Webagentur bei TEIL.CH abläuft. Selbstverständlich gehört auch ein Konzept, das Screendesign und die Frontend-Entwicklung zu einer Website dazu. Wir beschränken uns hier aber nur auf das Backend (Verwaltungsoberfläche).

Sobald das Konzept steht und das Screendesign abgenommen ist, legen wir eine Datenbank an und installieren das CMS auf dem Webserver. Danach nehmen wir benötigte Funktionserweiterungen (Addons) in Betrieb genommen und installieren unsere Basismodule. Falls die Website mehrsprachig geführt wird, ist dies mit REDAXO ebenfalls kein Problem und kann ohne grossen Mehraufwand eingerichtet werden. Schlussendlich definieren wir noch die individuellen Benutzerrollen und erfassen die Redakteure im System.

Für die Trennung von Content und Layout entwickeln wir zuerst ein individuelles Template. Danach erstellen wir die frei definierbaren Inhaltsmodule. Module kann man sich als Mini-Templates vorstellen, welche für die Eingabe von verschiedenen Inhalten benötigt werden. Diese können z.B. Headlines, Text/Bild-Kombinationen, Bildergalerien, Content-Slider usw. sein. Aus Sicht der Entwicklung bietet uns REDAXO die komplette Kontrolle über die HTML- und JS-Ausgabe. Dadurch sind auch barrierefreie Umsetzungen problemlos realisierbar.

Sobald die Module vorhanden sind, ist es möglich die Website mit Content zu befüllen. Dazu bieten wir Redakteurs-Schulungen an. Wichtig ist dabei, dass der Benutzer die eingesetzten Module versteht und diese auch richtig einsetzen kann. Aus unserer Erfahrung ist eine Einarbeitung in REDAXO schnell und einfach gemacht.

Sobald die Module und Addons entwickelt und installiert sind, wird die Struktur der Website mittels Kategorien und Artikel aufgegleist. Kategorien bilden die Struktur für das Front- und Backend. Artikel dienen zur Veröffentlichung der Inhalte. Bilder, Texte und Videos können nun in die Module eingepflegt werde bis die Site fertig abgefüllt ist.

Sobald das Konzept steht und das Screendesign abgenommen ist, legen wir eine Datenbank an und installieren das CMS auf dem Webserver. Danach nehmen wir benötigte Funktionserweiterungen (Addons) in Betrieb genommen und installieren unsere Basismodule. Falls die Website mehrsprachig geführt wird, ist dies mit REDAXO ebenfalls kein Problem und kann ohne grossen Mehraufwand eingerichtet werden. Schlussendlich definieren wir noch die individuellen Benutzerrollen und erfassen die Redakteure im System.

Für die Trennung von Content und Layout entwickeln wir zuerst ein individuelles Template. Danach erstellen wir die frei definierbaren Inhaltsmodule. Module kann man sich als Mini-Templates vorstellen, welche für die Eingabe von verschiedenen Inhalten benötigt werden. Diese können z.B. Headlines, Text/Bild-Kombinationen, Bildergalerien, Content-Slider usw. sein. Aus Sicht der Entwicklung bietet uns REDAXO die komplette Kontrolle über die HTML- und JS-Ausgabe. Dadurch sind auch barrierefreie Umsetzungen problemlos realisierbar.

Sobald die Module vorhanden sind, ist es möglich die Website mit Content zu befüllen. Dazu bieten wir Redakteurs-Schulungen an. Wichtig ist dabei, dass der Benutzer die eingesetzten Module versteht und diese auch richtig einsetzen kann. Aus unserer Erfahrung ist eine Einarbeitung in REDAXO schnell und einfach gemacht.

Sobald die Module und Addons entwickelt und installiert sind, wird die Struktur der Website mittels Kategorien und Artikel aufgegleist. Kategorien bilden die Struktur für das Front- und Backend. Artikel dienen zur Veröffentlichung der Inhalte. Bilder, Texte und Videos können nun in die Module eingepflegt werde bis die Site fertig abgefüllt ist.

REDAXO FAQ

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um das REDAXO CMS:

REDAXO ist ein Content-Management-System (CMS), das in Deutschland entwickelt wird. Es wurde erstmals 1999 veröffentlicht und hat im Laufe der Jahre mehrere Aktualisierungen und Verbesserungen erfahren. Obwohl REDAXO nicht so bekannt ist wie einige andere CMS-Plattformen, hat es eine treue Benutzergemeinschaft und wird aktiv weiterentwickelt.

REDAXO bietet viele Funktionen und Möglichkeiten, um moderne Websites zu erstellen. Es unterstützt die Verwendung von responsivem Webdesign, sodass Websites auf verschiedenen Geräten und Bildschirmgrössen gut aussehen und funktionieren können. REDAXO bietet auch verschiedene Module und Add-Ons, mit denen zusätzliche Funktionen wie Bildergalerien, Formulare, Mehrsprachigkeit und E-Commerce-Integration hinzugefügt werden können.

Die Benutzeroberfläche von REDAXO wurde im Laufe der Zeit verbessert und ist einfach zu bedienen. Es bietet eine intuitive Verwaltungsoberfläche, mit der Benutzer Inhalte erstellen, bearbeiten und organisieren können. REDAXO ermöglicht auch die Anpassung des Designs und der Funktionen durch das Erstellen eigener Module und Add-Ons oder das Verwenden von vorgefertigten Add-Ons (Erweiterungen) aus der REDAXO-Community.

Generell können wir aus Erfahrung unserer Kund:innen sagen, dass REDAXO einfach zu lernen ist. Der Schulungsaufwand für REDAXO hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschliesslich der Vorkenntnisse der Benutzer und dem Umfang der gewünschten Funktionen. 

Hier sind einige Punkte, die den Schulungsaufwand für REDAXO beeinflussen können:

  • Vorkenntnisse: Wenn Benutzer bereits Erfahrung mit anderen CMS-Plattformen oder Webentwicklung haben, können sie leichter auf REDAXO umsteigen. Die Grundkonzepte von Content-Management-Systemen wie Seitenstruktur, Inhaltsverwaltung und Benutzerrollen sind in REDAXO ähnlich wie in anderen CMS-Plattformen.
  • Dokumentation und Ressourcen: REDAXO verfügt über eine umfangreiche Dokumentation, Tutorials und eine aktive Community. Diese Ressourcen können Benutzern dabei helfen, das System zu verstehen und zu erlernen. Die offizielle REDAXO-Website bietet umfangreiche Informationen und Anleitungen, um Benutzer bei der Einrichtung und Verwaltung ihrer Websites zu unterstützen.
  • Komplexität des Projekts: Der Schulungsaufwand kann variieren, je nachdem, welche Funktionen und Anpassungen in REDAXO benötigt werden. Das Erstellen und Verwalten einfacher Inhaltsseiten erfordert weniger Schulungsaufwand als die Entwicklung komplexer Module oder die Integration von Drittanbieter-Erweiterungen.
  • Individuelle Lernfähigkeit: Jeder Benutzer hat unterschiedliche Lernfähigkeiten und -geschwindigkeiten. Einige Benutzer können REDAXO sehr schnell erlernen und anwenden, während andere möglicherweise mehr Zeit und Übung benötigen.

Ja, REDAXO unterstützt die Erstellung und Verwaltung mehrsprachiger Websites. Es bietet Funktionen, mit denen Inhalte in verschiedenen Sprachen erstellt und organisiert werden können. Hier sind einige Möglichkeiten, wie REDAXO Mehrsprachigkeit ermöglicht:

  • Mehrsprachige Seitenstruktur: REDAXO ermöglicht die Erstellung einer Seitenstruktur, die spezifisch für mehrere Sprachen ist. Das bedeutet, dass Sie Seiten für jede Sprache erstellen und verwalten können. Dadurch können Benutzer nahtlos zwischen den verschiedenen Sprachversionen einer Website wechseln.
  • Sprachvariablen: REDAXO ermöglicht die Verwendung von Sprachvariablen, um Inhalte in verschiedenen Sprachen zu erstellen und zu verwalten. Anstatt für jede Sprache separate Seiten zu erstellen, können Sie Inhalte innerhalb einer Seite mit Sprachvariablen kennzeichnen und die entsprechenden Übersetzungen eingeben. REDAXO bietet eine einfache Benutzeroberfläche, um diese Übersetzungen zu verwalten.
  • Sprachpakete: REDAXO bietet die Möglichkeit, Sprachpakete zu installieren, die Übersetzungen für das Backend (Verwaltungsoberfläche) bereitstellen. Dadurch können Benutzer REDAXO in ihrer bevorzugten Sprache verwenden.
  • SEO-Unterstützung für mehrere Sprachen: REDAXO bietet Funktionen zur Unterstützung von Suchmaschinenoptimierung (SEO) für mehrsprachige Websites. Sie können spezifische URLs, Metadaten und Tags für jede Sprachversion einer Seite festlegen, um sicherzustellen, dass sie von Suchmaschinen korrekt erkannt und indexiert werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass REDAXO die Erstellung und Verwaltung mehrsprachiger Websites unterstützt und Ihnen die Werkzeuge bietet, um Inhalte in verschiedenen Sprachen effizient zu organisieren und bereitzustellen.

Ja, REDAXO bietet eine integrierte Versionierungsfunktion, mit der Sie Änderungen an Ihren Inhalten verfolgen und verschiedene Versionen verwalten können. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, den Verlauf von Änderungen nachzuvollziehen und bei Bedarf auf frühere Versionen zurückzugreifen.

Die Versionierung in REDAXO funktioniert auf der Ebene von Modulen und Artikeln. Jedes Mal, wenn Sie Änderungen an einem Modul oder Artikel vornehmen und speichern, wird eine neue Version erstellt. Sie können dann durch den Versionsverlauf navigieren und die verschiedenen Versionen anzeigen.

Die Versionierungsfunktion von REDAXO bietet folgende Möglichkeiten:

  • Versionen anzeigen: Sie können den Verlauf der Änderungen an einem Modul oder Artikel anzeigen und zwischen den verschiedenen Versionen navigieren. Dies ermöglicht Ihnen, den Inhalt in früheren Versionen zu überprüfen und zu vergleichen.
  • Wiederherstellung von Versionen: Wenn Sie feststellen, dass eine ältere Version eines Moduls oder Artikels bevorzugt wird, können Sie diese wiederherstellen. Dadurch können Sie Änderungen rückgängig machen und zur vorherigen Version zurückkehren.
  • Kommentare und Benutzerzuordnung: REDAXO ermöglicht es Benutzern, Kommentare zu bestimmten Versionen hinzuzufügen, um Änderungen zu dokumentieren oder zusätzliche Informationen bereitzustellen. Darüber hinaus wird jede Version mit dem Namen des Benutzers versehen, der die Änderung vorgenommen hat.

Die Versionierungsfunktion in REDAXO ist besonders nützlich für Teams, die gemeinsam an einer Website arbeiten, oder für Fälle, in denen Sie den Überblick über Änderungen behalten oder auf vorherige Inhaltsversionen zugreifen müssen.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Versionierung in REDAXO in erster Linie für Inhaltsmodule und -artikel gedacht ist und nicht für die Versionierung des gesamten Systems oder der Template-Dateien.

 

 

REDAXO verfügt über verschiedene Add-Ons (Erweiterungen), die Ihnen bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Ihrer Website helfen können. Diese Add-Ons bieten Funktionen und Werkzeuge, um Metadaten zu verwalten, Suchmaschinenfreundliche URLs zu erstellen, Sitemaps zu generieren und vieles mehr. Hier sind einige populäre SEO-Add-Ons für REDAXO:

  • YRewrite: YRewrite ist ein leistungsstarkes SEO-Add-On für REDAXO. Es ermöglicht die Erstellung suchmaschinenfreundlicher URLs (URL-Rewriting), das Definieren von Redirects, das Hinzufügen von Canonical-Tags und die Verwaltung von Weiterleitungen. Mit YRewrite können Sie die URL-Struktur Ihrer Website optimieren und sicherstellen, dass sie für Suchmaschinen gut lesbar ist.
  • SEO Inspektor: Der SEO Inspektor von REDAXO ist ein nützliches Add-On, das speziell für das Backend entwickelt wurde. Es erweitert die Seitenspalte im Backend um ein praktisches Inspektor Panel. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen, Ihren Artikel anhand allgemeiner SEO-Kriterien zu überprüfen und die Ergebnisse übersichtlich aufzulisten. Darüber hinaus bietet der SEO Inspektor die Möglichkeit, Ihr individuelles Fokus-Keyword zu überprüfen. Mit dem Inspektor erhalten Sie eine interaktive SEO-Checkliste, die Ihnen bei der Optimierung Ihrer Website hilft.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Effektivität der SEO-Optimierung nicht nur von den verwendeten Add-Ons abhängt, sondern auch von der Qualität und Relevanz Ihrer Inhalte, der technischen Struktur Ihrer Website und anderen Faktoren. SEO ist ein kontinuierlicher Prozess, der regelmässige Überprüfung und Aktualisierung erfordert, um gute Ergebnisse in den Suchmaschinen zu erzielen.

Suchmaschinenoptimierung

REDAXO ist darauf ausgelegt, die Sicherheit von Websites zu gewährleisten, jedoch hängt die Sicherheit einer REDAXO-Installation von verschiedenen Faktoren ab, einschliesslich der Konfiguration, Aktualisierung, Hosting-Umgebung und der Sorgfalt, die bei der Entwicklung und Verwaltung der Website angewendet wird. Hier sind einige Aspekte zur Sicherheit von REDAXO:

  • Aktualisierungen: Es ist wichtig, REDAXO regelmässig auf die neueste Version zu aktualisieren. Durch Aktualisierungen werden häufig Sicherheitslücken behoben und die Stabilität verbessert. REDAXO stellt Updates und Patches zur Verfügung, um die Sicherheit zu gewährleisten. Es ist ratsam, diese Updates zeitnah einzuspielen.
  • Add-Ons und Erweiterungen: REDAXO bietet eine Vielzahl von Add-Ons und Erweiterungen von Drittanbietern. Bei der Auswahl und Installation von Add-Ons ist es wichtig, auf deren Qualität, Aktualität und Bewertungen zu achten. Wir verwenden deshalb nur vertrauenswürdige und gut bewertete Add-Ons von seriösen Quellen.
  • Benutzerzugriffssteuerung: REDAXO ermöglicht die Verwaltung von Benutzerkonten und deren Zugriffsrechten. Es ist wichtig, sichere Passwörter zu verwenden, Benutzerrechte angemessen zuzuweisen und nur notwendige Zugriffsrechte zu gewähren. Die Begrenzung des Zugriffs auf das Backend-Verwaltungssystem hilft, unbefugten Zugriff zu verhindern.
  • Hosting-Umgebung: Die Sicherheit von REDAXO hängt auch von der Sicherheit der Hosting-Umgebung ab. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hosting-Anbieter Sicherheitsvorkehrungen wie Firewalls, regelmässige Backups und Schutz vor Malware-Infektionen bietet. Es ist ebenfalls ratsam regelmässig die REDAXO-Datenbank und Dateien zu sichern.
  • Sicherheitsbewusstsein: Ein grundlegendes Sicherheitsbewusstsein ist entscheidend. Halten Sie sich über Sicherheitsrichtlinien und bewährte Praktiken auf dem Laufenden. Schulen Sie Ihre Benutzer über sicheres Verhalten, wie das Vermeiden von unsicheren Passwörtern, das Klicken auf verdächtige Links und das Herunterladen von Dateien aus unsicheren Quellen.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Sicherheit einer REDAXO-Installation nicht allein von der Plattform selbst abhängt, sondern auch von den Massnahmen, die man als Website-Betreiber ergreift, um die Website zu schützen. Wir empfehlen, Sicherheitsrichtlinien und Best Practices zu befolgen, um die Sicherheit Ihrer REDAXO-Website zu erhöhen.

REDAXO selbst bietet keine integrierte Spam-Schutzfunktion. Die Verhinderung von Spam auf einer REDAXO-Website erfordert in der Regel die Verwendung von zusätzlichen Massnahmen und Erweiterungen. Hier sind einige Möglichkeiten, um Spam auf einer REDAXO-Website zu bekämpfen:

  • CAPTCHA: Die Verwendung eines CAPTCHA (Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart) kann helfen, automatisierte Spam-Bots daran zu hindern, Formulare auf Ihrer Website zu missbrauchen. Es gibt verschiedene REDAXO-Add-Ons und Plugins, die CAPTCHA-Integrationen ermöglichen. Auch bietet Google mir reCAPTCHA eine gute Möglichkeit für Schutz vor digitalem Fremdzugriff.
  • Anti-Spam-Plugins: Es können auch spezielle Anti-Spam-Plugins oder Erweiterungen installiert werden, die darauf abzielen, Spam-Kommentare, Spam-Registrierungen oder andere Arten von unerwünschtem Spam auf Ihrer REDAXO-Website zu blockieren oder zu reduzieren.
  • Moderation: Bei eingereichten Inhalten von Benutzern kann es ratsam sein, eine Moderationsrichtlinie zu implementieren, um Inhalte manuell zu überprüfen, bevor sie veröffentlicht werden. Dies kann insbesondere bei Kommentaren, Registrierungen und Fotowettbewerben hilfreich sein, um Spam herauszufiltern.
  • Blacklist/Whitelist: Sie können eine Blacklist erstellen, um bestimmte Wörter, IP-Adressen oder E-Mail-Domains zu blockieren, die häufig mit Spam in Verbindung gebracht werden. Alternativ können Sie auch eine Whitelist verwenden, um nur bestimmte vertrauenswürdige Quellen oder Benutzer zuzulassen.
  • Honeypot-Technik: Die Honeypot-Technik verwendet versteckte Felder in Formularen, die von Spam-Bots ausgefüllt werden. Wenn ein Feld ausgefüllt wird, obwohl es für Menschen unsichtbar ist, wird der Absendevorgang blockiert, da es sich wahrscheinlich um einen Spam-Bot handelt.

Die Auswahl der geeigneten Anti-Spam-Massnahmen hängt von den spezifischen Anforderungen Ihrer REDAXO-Website und dem Grad des Spam-Bedrohungsniveaus ab. Bei der Auswahl von Anti-Spam-Plugins oder Erweiterungen muss sichergestellt werden, dass diese regelmässig aktualisiert werden, um auf neue Spam-Methoden zu reagieren, und dass sie von vertrauenswürdigen Quellen stammen.

Sie suchen eine REDAXO-Agentur die Ihre neue Website entwickelt?

Als eine der führenden REDAXO-Agenturen in der Schweiz unterstützen wir Sie gerne dabei, in der heutigen digitalen Welt erfolgreich zu sein. Kontaktieren Sie uns einfach für einen unverbindlichen Beratungstermin.

Ihr Ansprechpartner

Alain Zeiter, Geschäftsführer / Partner

Projektanfrage