Seeüberquerung Züri schwimmt

Responsive Website für den wassersportlichen Grossanlass in Zürich.

Die traditionelle Stadtzürcher Seeüberquerung ist ein fester Bestandteil der Zürcher Eventlandschaft. Jeden Sommer nehmen zahlreiche Schwimmerinnen und Schwimmer am Grossanlass teil. Seit 1985 haben über 125'000 Personen an der Seeüberquerung teilgenommen, und 2017 wurde erstmals die 10’000er-Marke geknackt.

Wir entwickelten das zeitgerechte responsive Design als Onepager mit Parallax-Effekten und optimierten die Websitestruktur sowie die Usability.

Landeskundlich relevant

Die Website wurde als landeskundlich relevant eingestuft und für die Langzeiterhaltung archiviert. Somit ist sie auch zukünftig im Webarchiv der Schweizerischen Nationalbibliothek, der Kantonsbibliotheken und weiteren Spezialbibliotheken vertreten.

Responsive Design

Damit alle Informationen auch unterwegs schnellstmöglich abrufbar sind, optimierten wir die Website für Smartphones und Tablets.

Zur Website: seeueberquerung.ch

Weitere Projekte

WWZ

Strompartner fürs Leben

zum Projekt

Schweizer Hagel

Im Dienst der Landwirtschaft

zum Projekt

Hello Career

Erfolgreiche Berufsausbildung

zum Projekt

WWZ/Quickline

Mit Highspeed zur Zielgruppe

zum Projekt

UNIS

United Insurance Services

zum Projekt

Nephro am See

Zentrum für Nierenheilkunde

zum Projekt

Laufbahnzentrum

Für berufliche Zukunft

zum Projekt

Cabinet d'Armes

Hochwertige Sammlerstücke

zum Projekt

mediX

Ärztenetzwerk erster Stunde

zum Projekt

swissfirecube

Echte Handwerksarbeit

zum Projekt

Grand Prix Migros

Mehr als ein Skirennen

zum Projekt

Pro Senectute

Hilfsmittel fürs Alter

zum Projekt

Ziemer

Augenlaser und Diagnosegeräte

zum Projekt

pure.living

Exklusive Einrichtungen

zum Projekt

Foxtrail

Eine Stadt neu entdecken

zum Projekt

Naturathek

Hausgemachte Naturtalente

zum Projekt

Dromenta

Der Gesundheit verschrieben

zum Projekt

THE GYM

Dein Fitnessstudio

zum Projekt

Bach Immobilien

Traumhäuser in Gstaad

zum Projekt

Scheifele

Bauen seit 1905

zum Projekt